Die Lehre in Österreich

Duale Ausbildung

Die Lehre ist eine moderne Berufsbildung und verbindet praxisorientierte Ausbildung mit der Vermittlung von fachtheoretischem Wissen und Schlüsselkompetenzen. Sie steht allen Jugendlichen, die die neunjährige Schulpflicht erfüllt haben, offen.

80%  der Ausbildung absolviert der Lehrling durch die praktische Arbeit in einem Betrieb.

Den theoretischen Hintergrund und eine Vertiefung des Allgemeinwissens erlernt er/sie als Schüler/in einer Berufsschule (20%)

Dazu findet an einem Ganztag oder an zwei Halbtagen/Woche oder geblockt über mehrere Wochen in der Berufsschule fachtheoretischer Unterricht statt.

Eine Lehre dauert entsprechend dem gewählten Lehrberuf zwei bis vier Jahre. Die Lehrausbildung schließt mit einer Lehrabschlussprüfung (LAP) ab. Die Lehrabschlussprüfung gliedert sich in eine praktische und eine theoretische Prüfung. Die theoretische Prüfung entfällt u.a., wenn der/die Prüfungskandidat/in die Berufsschule positiv abgeschlossen hat.

Mit der Lehrabschlussprüfung wird eine vollständige und qualifizierte Berufsausbildung erworben.

Voraussetzung: Erfüllung  der neunjährigen Schulpflicht (ein positiver Abschluss der Neuen Mittelschule, Polytechnischen Schule oder des 9. Schuljahren in einer anderen Schule ist zwar nicht verpflichtend, erhöht aber die Chancen auf eine Lehrstelle erheblich)

Ein Lehrling erhält eine pro Lehrjahr ansteigende Lehrlingsentschädigung (im letzten Ausbildungsjahr beträgt diese durchschnittlich 80% des Fachkräftegehaltes)

Derzeit werden in Österreich ca. 200 Lehrberufe angeboten, ca. 130 000 Jugendliche werden aktuell ausgebildet.

Lehre mit Matura:

eine kostenlose Berufsreifeprüfung parallel zur Lehre bzw. längstens 3 Jahre danach ist möglich (drei Teilprüfungen dürfen während der Lehrzeit abgelegt werden, die letzte Teilprüfung nach Vollendung des 19. Lebensjahres. Für die Vorbereitungskurse und Prüfungen zur Lehre mit Matura fallen für Lehrlinge keine Kosten an). Näheres unter: www.lehremitmatura.at

Integrativen Berufsausbildung oder Teilqualifikation:

sie wird sowohl als Lehrausbildung mit einer verlängerten Lehrzeit (Verlängerung um ein, maximal um zwei Jahre) als auch als Berufsausbildung, die Teilqualifikationen vermittelt, angeboten.
Mit dem Angebot der Teilqualifikation eröffnet sich die Möglichkeit einer maßgeschneiderten Ausbildung, mit der gezielt auf die individuellen Fähigkeiten und Bedürfnisse eingegangen werden kann. Ausbildungsorte sind Ausbildungsbetriebe oder besondere selbstständige Ausbildungseinrichtungen sowie Berufsschulen (Pflicht bzw. Recht zum Besuch der Berufsschule).

Lehre für jugendliche Asylwerber (bis 25 Jahren) in Mangelberufen:

Das AMS muss dazu eine Beschäftigungsbewilligung erteilen und es muss ein Lehrberuf sein, in dem ein nachgewiesener Lehrlingsmangel besteht (wird in jedem Bundesland aktuell vereinbart).  Weiters muss ein Arbeitgeber mit einer konkreten Lehrstelle vorhanden sein.

Verkürzte Lehrzeit:

Ausbildungen, die eine verkürzte Lehrzeit ermöglichen: (durchschnittlich um ein Jahr verkürzt, bei fachspezifischer Vorbildung auch mehr)

  • abgeschlossene allgemeinbildende höhere Schule (AHS)
  • abgeschlossene berufsbildende höhere Schule (BHS)
  • abgeschlossene mindestens dreijährige berufsbildende mittlere Schule (BMS)
  • andere, bereits mit Lehrabschlussprüfung abgeschlossene Lehre
  • auch für Jugendliche mit Schulabbruch stellt die Lehre eine interessante Alternative dar

Außerordentlicher Lehrabschluss:

Für Erwachsene mit einschlägiger Berufserfahrung. Näheres unter unserer Seite: Lehrabschlussprüfung

 

weiterführende Infos:

Bildungswege in Österreich - Berufsbildende Pflichtschule
www.bmb.gv.at/schulen/bw/ueberblick/bildungswege_bps.htmlŽ

AMS Ausbildungskompass
www.ausbildungskompass.at/info9_2Ž

Bundesministerium für Bildung - Berufsreifeprüfung
www.bmb.gv.at/schulen/bw/zb/berufsreifepruefung.htmlŽ

September

Di 19. 09:00 -16:00

Bildungsberatungstag, Tamsweg (WS) Friedhofstraße 6, Lungauer Bildungsverbund 5580 Tamsweg

BiBer bietet Beratung in allen Fragen der Weiterbildung, vom Nachholen von Berufsausbildungen und Schulabschlüssen, von Kursen zur Höherqualifizierung über Jobfindungsstrategien bis zu Möglichkeiten der finanziellen Förderung.

 

Di 19. 09:00 -12:00

Persönliche Beratung, BiBer-Zentrale (BS) Strubergasse 18 5020 Salzburg

 

 

Di 19. 15:00 -18:00

Persönliche Beratung, Hallein (AG) Mauttorpromenade 8, Tennengauhaus 5400 Hallein

 

 

 

 

Di 19. 16:00 -19:00

Persönliche Beratung, BiBer-Zentrale (CR) Strubergasse 18 5020 Salzburg

 

 

Mi 20. 09:00 -12:00

Persönliche Beratung, Radstadt (WS) Stadtplatz 16 5550 Radstadt

 

 

 

 

Mi 20. 14:00 -17:00

Bildungsberatungstag AK, Bischofshofen (WS) Kinostraße 7a, BIZ 5500 Bischofshofen

BiBer bietet Beratung in allen Fragen der Weiterbildung, vom Nachholen von Berufsausbildungen und Schulabschlüssen, von Kursen zur Höherqualifizierung über Jobfindungsstrategien bis zu Möglichkeiten der finanziellen Förderung.

 

Mi 20. 14:30 -17:30

Bildungsberatungstag AK, Zell am See (MN) Ebenbergstraße 1 5700 Zell am See

Mi 20. 16:00 -19:00

Persönliche Beratung Stadtbibliothek (CR) Strubergasse 18 5020 Salzburg

Do 21. 09:00 -19:00

Persönliche Beratung, BiBer-Zentrale (AG) Strubergasse 18 5020 Salzburg

 

 

Do 21. 14:30 -17:30

Bildungsberatungstag AK, Zell am See (BH) Ebenbergstraße 1 5700 Zell am See

Fr 22. 08:00 -12:00

Bildungsberatungstag AK, Hallein (WS) Bahnhofstr. 10 5400 Hallein

BiBer bietet Beratung in allen Fragen der Weiterbildung, vom Nachholen von Berufsausbildungen und Schulabschlüssen, von Kursen zur Höherqualifizierung über Jobfindungsstrategien bis zu Möglichkeiten der finanziellen Förderung.

 

Fr 22. 09:00 -12:00

Persönliche Beratung, BiBer-Zentrale (AL) Strubergasse 18 5020 Salzburg

 

 

Mo 25. 09:00 -12:00

Persönliche Beratung, BiBer-Zentrale (CR) Strubergasse 18 5020 Salzburg

 

 

Mo 25. 09:00 -11:00

Bildungsberatungstag AK Salzburg (AG) Markus-Sittikus-Straße 10, Raum J07, 2.Stock 5020 Salzburg

Mo 25. 12:00 -14:00

Persönliche Beratung, BiBer-Zentrale (AG) Strubergasse 18 5020 Salzburg