sprache und sein
 
 
von Kübra Gümüşay

Dieses Buch folgt einer Sehnsucht: Nach einer Sprache, die Menschen nicht auf Kategorien reduziert, sondern sie in ihrem Facettenreichtum existieren lässt. Nach einer Sprache, die nicht diskriminiert, sondern Sichtweisen von Minderheiten gleichermaßen wie von Mehrheiten repräsentiert.

Kübra Gümüşay geht der Frage nach, wie Sprache unser Denken prägt und unsere Politik bestimmt. "Wie können Menschen wirklich als Menschen sprechen, ohne sofort als Teil einer Gruppe angesehen zu werden? Wie können wir auf Augenhöhe miteinander kommunizieren, egal welcher Mehr- oder Minderheit wir angehören?"  Die Autorin zeigt, wie Menschen als Individuen unsichtbar werden, wenn sie nur als Teil einer Gruppe gesehen werden und sie nur als solche Gehör finden.     

Persönlicher Eindruck: Der Satz: "Sprache schafft Realität!", erhält vor dem Buch Kübra Gümüşays eine neue Tiefe und macht sichtbar, nicht nur "Wissen ist Macht", sondern auch "Sprache ist Macht".

Die Autorin erklärt, wie die Dominanz einzelner Gesellschaftsgruppen unsere gemeinsame Sprache prägt und damit unsere Denkweise.  Wir denken in Kategorien, die wir auch ausdrücken können. Haben wir keine Worte für bestimmte Zustände, Geschehnisse und Eindrücke, können wir uns auch nicht darüber mitteilen und austauschen. Doch genau das passiert vermehrt Gruppen, die das Sprachbild der Mehrheitsgesellschaft mit ihrer Erlebnis- und Vorstellungswelt nicht mitgestalten.  

 

Wem empfehle ich das Buch: Allen, die sich für die Macht der Sprache, ihre Wirkung und Bedeutung auf unsere Denkweise interessieren.  

 

Erschienen im Hanser Verlag, 2021, 206 Seiten

Gesehen in der BiBer Bibliothek.

 

 

 

Folgen Sie uns auf Instagram: @biber_bildungsberatung

Buchen Sie jetzt Ihren Termin: kostenlos & neutral

Telefon+43 699 10203012
Emailoffice@biber-salzburg.at
onlineoder gleich hier ONLINE

 

Beratungsstellen

Salzburg Flachgau Tennengau Pongau Pinzgau Lungau

 

Biber Beratungsstellen Land Salzburg