zwischen den welten

Von Macht und Ohnmacht im Iran

von Natalie Amiri

Natalie Amiri, mit deutsch-iranischen Eltern, arbeitet seit Jahren als Journalistin, Korrespondentin und Moderatorin in Deutschland und dem Iran. Sie kennt beide Länder seit ihrer Kindheit und ist in den Kulturen und Sprachen beider verwurzelt. In ihrem Buch beschreibt sie die politischen und gesellschaftlichen Entwicklungen des Iran seit der Revolution 1979. Sie gibt Einblicke in Familiengeschichten und soziale Veränderungen. Immer wieder greift sie auch auf persönliche Erlebnisse zurück, die wie in einem Brennglas die tiefen Auswirkungen von Politik und Religion auf das tägliche Leben der Menschen beschreiben: "...jederzeit können die Sicherheitsdienste einen anhalten, bloß weil man eine zu auffällige Sonnenbrille trägt oder eine Haarsträhne aus dem Kopftuch heraushängt. Diese willkürliche Bestimmung erzeugt einerseits einen permanenten Raum der Grenzüberschreitung und andererseits einen des Rückzugs und der Verängstigung. […] Jeder Einzelne zeigt sich in der Arbeitswelt, im Kreis der Freunde und zuhause in seiner jeweils angepassten Persönlichkeit. Seit der Kindheit ist dieses Verhalten antrainiert. Man verhält sich entsprechend der Einschränkungen, Grenzen und Tabus, die für die einzelnen Lebensbereiche definiert sind."   
 
Persönlicher Eindruck: Natalie Amiris Reportage verflicht große politische Ereignisse mit konkreten Auswirkungen auf das tägliche Leben im Iran. Ihr Focus liegt auf dem Wandel der Gesellschaft in den letzten Jahren, ihre Doppelbödigkeit und den Rollenwechsel, den Iranerinnen und Iraner tagtäglich vollziehen, je nach den äußeren Zwängen, innerhalb der sie sich bewegen.
Ein spannendes Buch, das den Iran und seine Menschen besser verstehen lässt. 
 
Wem empfehle ich das Buch: allen, die sich für das Leben und die Entwicklungen im Iran in den letzten fünfzig Jahren interessieren, allen, die gerne Bücher über Kultur und Gesellschaft anderer Länder lesen.
 
Erschienen im Aufbau Verlag, 2021, Umfang 255 Seiten

 

 

Folgen Sie uns auf Instagram: @biber_bildungsberatung

Buchen Sie jetzt Ihren Termin: kostenlos & neutral

Telefon+43 699 10203012
Emailoffice@biber-salzburg.at
onlineoder gleich hier ONLINE

 

Beratungsstellen

Salzburg Flachgau Tennengau Pongau Pinzgau Lungau

 

Biber Beratungsstellen Land Salzburg