Führt mit 4 Prüfungen zu einem (in Österreich!) vollwertigen Maturazeugnis.

Voraussetzungen

  • Abschluss einer Lehrausbildung
  • Abschluss einer mindestens dreijährigen mittleren Schule (z.B. eine Handelsschule)
  • Abschluss einer dreijährigen Ausbildung nach dem Gesundheits- und Krankenpflegegesetz
  • Mind. 30 Monate dauernden Ausbildung zum medizinisch-technischen Fachdienst und zum Sanitätshilfsdienst
  • Ablegung einer Facharbeiterprüfung im Rahmen einer land- oder forstwirtschaftlichen Berufsausbildung
  • Ablegung einer Meisterprüfung laut Gewerbeordnung
  • Ablegung einer Befähigungsprüfung laut Gewerbeordnung
  • Abschluss von drei Stufen einer berufsbildenden höheren Schule (z.B. HAK oder HTL) sowie mindestens drei Jahre Berufserfahrung
  • Absolvierung eines Hauptstudiengangs an einem Konservatorium oder eines dreijährigen künstlerischen Studiums an einer Universität
  • Ausbildung zum/zur Heilmasseur*in

Bei aufrechtem Lehrverhältnis kostenlos über Lehre mit Matura, Näheres unter: WKÖ-Lehre mit Matura

Achtung: In Deutschland wird die Berufsreifeprüfung laut Erlass der Kultusministerkonferenz vom 20.12.2001 nicht als vollwertiger Maturaersatz anerkannt. Fragen Sie vorab bei Ihrer gewünschten Hochschule nach, ob eine Aufnahme unter bestimmten Umständen möglich ist.

Achtung: Für manche Studienrichtungen sind zusätzlich Ergänzungsprüfungen (Latein, geometrisches Zeichnen,...) notwendig. Diese müssen auch zusätzlich nachgewiesen bzw. in den ersten Semestern des Studium absolviert werden.

Informationssystem zur Anerkennung ausländischer Bildungsabschlüsse in Deutschland:
anabin.kmk.org

Teilprüfungen

Die Berufsreifeprüfung besteht aus vier Teilprüfungen (Deutsch, Mathematik, Lebende Fremdsprache, Fachbereich). Die Prüfung im Fachbereich bezieht sich in beinahe allen Fällen auf die berufliche Erstausbildung.

Ab April 2017 gilt auch im Bereich Berufsreifeprüfung die standardisierte Reife- und Diplomprüfung, sprich Zentralmatura.

  • Deutsch (fünfstündige schriftliche Klausurarbeit und mündliche Prüfung)
  • Mathematik (viereinhalbstündige schriftliche Prüfung)
  • Lebende Fremdsprache (fünfstündig schriftlich oder mündlich)
  • Fachbereich (Behandlung eines Projektes aus einem Berufsfeld mit Präsentation ODER fünfstündige Klausurarbeit und darauf bezogenes Prüfungsgespräch. Entfällt für Personen mit
  • Meisterprüfung, Werkmeisterschule oder Fachakademie.

Mindestalter

Die erste Teilprüfung kann nicht vor Vollendung des 17. Lebensjahres, die letzte Teilprüfung nicht vor Vollendung des 19. Lebensjahres abgelegt werden.

Vorbereitungslehrgänge

Werden Vorbereitungslehrgänge an anerkannten Einrichtungen der Erwachsenenbildung besucht, so können bis zu drei Prüfungen dort abgelegt werden. Eine Prüfung muss jedenfalls an einer öffentlichen höheren Schule abgelegt werden.

Die Salzburger Volkshochschule, das Wifi und das Bfi bieten in Salzburg Vorbereitungskurse in Deutsch, Englisch und Mathematik an. Jede Einrichtung bietet zusätzlich einige Fachbereiche an.

Berufsreifeprüfung am Abendgymnasium Salzburg

Auch am Abendgymnasium Salzburg steht allen Berufstätigen über 17 Jahren, die eine Matura anstreben, die Möglichkeit der Alegung der Berufsreifeprüfung zur Verfüfung.
Dauer: 5 Semester (Einstieg im Wintersemester und Sommersemester möglich)
Kosten: keine, da öffentliche Schule.

Nähere Infos unter: Abendgymnasium Salzburg

 

Nähere Infos zur Berufsreifeprüfung in Österreich finden Sie unter:
Erwachsenenbildung.at - Berufsreife

 

zuletzt aktualisiert: März 2020 la

Buchen Sie jetzt Ihren Termin: kostenlos & neutral

Telefon+43 699 10203012
Emailoffice@biber-salzburg.at
onlineoder gleich hier ONLINE

 

Beratungsstellen

Salzburg Flachgau Tennengau Pongau Pinzgau Lungau

 

Biber Beratungsstellen Land Salzburg