Einen Lehrabschluss kann man in Österreich nicht nur über ein übliches Lehrverhältnis, sondern auch über die "außerordentliche Zulassung zur Lehrabschlussprüfung" (kurz aoLAP) erlangen. Besonders für Erwachsene mit Berufserfahrung ist dies eine interessante Möglichkeit!

Zielgruppen und Voraussetzungen

  • Personen über 18 Jahre, die die im jeweiligen Lehrberuf erforderlichen Fertigkeiten und Kenntnisse durch entsprechend lange Anlerntätigkeit (im Ausmaß der Hälfte der gesetzlichen Lehrzeit), durch sonstige praktische Tätigkeit und/oder durch Kursbesuch erworben haben
  • Lehrlinge, die nach Auflösung des Lehrverhältnisses keine neue Lehrstelle finden und die bereits mindestens die Hälfte der Lehrzeit absolviert haben
  • Personen jeden Alters, die im Rahmen einer beruflichen Rehabilitation in einem Beruf ausgebildet wurden
  • SchülerInnen am Ende der 12. Schulstufe, wenn sie eine Schule mit systematischer Ausbildung in einem Lehrberuf besuchen und auf Grund der fachlichen Ausbildung eine erfolgreiche Ablegung der Lehrabschlussprüfung erwartet werden kann

Erster Schritt

Kontaktnahme mit der Lehrlingsstelle der Wirtschaftskammer des jeweiligen Bundeslandes und individuelle Abklärung

Prüfungsvorbereitung

  • Besuch entsprechender Vorbereitungskurse (im Bundesland Salzburg z.B. beim Wifi und Bfi)
  • Besuch von Teilen des Unterrichts an der entsprechenden Berufsschule z.B. als außerordentliche*r Berufsschüler*in (teilweise mit Kosten verbunden)
  • Selbststudium: beispielsweise mit Hilfe von Prüfungsskripten

Lernunterlagen und einen Überblick der Erwachsenenbildungsinstitute findet man unter: www.lap.at

Allegmeine Infos unter: help.gv.at - aoLAP

 

"Du kannst was!"

Das Projekt "Du kannst was!" ist eine Bildungsoffensive der Arbeiterkammern Österreich. Personen mit jahrelanger Berufserfahrung können nach einem 4-stufigen Verfahren unkompliziert zu einem Lehrabschluss kommen.

Voraussetzungen / Ablauf

Mindestalter von 22 Jahren und Erfahrung in einem laut Arbeiterkammer gelisteten Beruf - Achtung: Jeweilige Landes-Arbeiterkammern unterstützen teils unterschiedliche Berufsabschlüsse!

Schritt 1: Abklärung der Chancen und Erfordernisse; Schritt 2: 5-teiliger Workshop zur Abklärung der Vorerfahrung; Schritt 3: individuelle Kursangebote (= gezielte Weiterbildung) für fehlende Kenntnisse und Fertigkeiten; Schritt 4: Prüfung der Kenntnisse durch die Lehrlingsstelle der WKÖ und Ausstellung des Lehrabschlusses.

Die Kurskosten für Weiterbildungsmaßnahmen belaufen sich auf maximal € 800 und können gegebenenfalls durch Förderungen (in Salzburg bspw. durch den Salzburger Bildungsscheck) unterstützt werden.

Nähere Infos unter: "Du kannst was!" AK Salzburg

 

zuletzt aktualisiert: März 2020 la

 

Buchen Sie jetzt Ihren Termin: kostenlos & neutral

Telefon+43 699 10203012
Emailoffice@biber-salzburg.at
onlineoder gleich hier ONLINE

 

Beratungsstellen

Salzburg Flachgau Tennengau Pongau Pinzgau Lungau

 

Biber Beratungsstellen Land Salzburg