Ein Studium im Ausland zu absolvieren ist ein oft gehegter Wunsch vieler Studierender. Auslandserfahrung und auch einen Abschluss einer Hochschule eines anderen Landes kann im Lebenslauf ein sehr positiver Aspekt sein.

Durch den Bologna-Prozess Ende der 1990er Jahre wurde nach und nach das europäische Hochschulstudiensystem harmonisert, sprich angepasst und auf eine ähnliche bzw. vergleichbare Basis gestellt. Vorrangig sind dabei ein zweistufiges Studium (meist Bachelor und Master genannt), die Etablierung der ECTS- Punkte (durchschnittlicher Zeitaufwand/Leistungsnachweis um Studien vergleichbar zu machen), eine fortlaufende Qualitätssicherung der Hochschulen und eine auf Beschäftigungsfähigkeit am Arbeitsmarkt abzielende Ausrichtung der Studiengänge.

Dementsprechend kann davon ausgegangen werden, dass einerseits eine Vergleichbarkeit beim Studium und auch bei der Anerkennung in Richtung der Arbeitsmärkte vorliegt. Für Studierende bedeutet dies, dass ein Studienwechsel an eine andere Hochschule leichter möglich ist (auf Grund der ECTS Punkte etc.). Dennoch ist zu empfehlen sich genaue Informationen bei einem Studienstandortwechsel einzuholen - gegebenenfalls auch innerhalb Österreichs!

 

Jedoch sind bei einem Auslandsstudium folgende Dinge zu beachten:

  • besondere Zugangsvorausetzungen (zusätzlich zur Matura/Hochschulreife) wie sprachliche Vorausetzungen, Numerus Clausus, ...
  • ACHTUNG: Die Berufsreifeprüfung (Berufsmatura), die in Österreich als allgemein gültiger Maturaersatz gilt, wird oftmals im Ausland nicht als vollwertige Hochschulreife anerkannt. Demnach ist es zu empfehlen sich bei der jeweiligen Hochschule zu informieren.
  • besondere Zugangsvorausetzungen für weiterführende (Master-) Studien wie die "tatsächliche" Anrechung eines "vergleichbaren" Bachelorstudienabschlusses einer anderen Hochschule
  • Studiengebühren
Förderungen von Studiengebühren o. Ä. sind am ehesten an der jeweiligen Hochschule zu erfragen bzw. kann gegebenenfalls auch ein Mobilitätsstipendium oder eine Auslandsbeihilfe beantragt werden.
www.stipendium.at/Weitere Förderungen können hier recherchiert werden.
 
Eine Alternative zu einem vollwertigen Auslandsstudium sind Auslandssemester an einer Partnerhochschule während eines Studiums an einer österreichischen Hochschule - hier erfolgt meist eine Förderung über das ERASMUS Programm. Nähere Informationen in den Büros für Internationale Beziehungen der jeweiligen Hochschulen.
Weitere Informationen und einen Überblick zum Thema Studieren im Ausland finden sie unter:
https://jugend.akzente.net/jugendinfo/auslandsaufenthalte/lernen-im-ausland/studieren-im-ausland/
oder speziell für Deutschlandwww.daad.de/de/ - Deutscher akademischer Austauschdienst 

 

Buchen Sie jetzt Ihren Termin: kostenlos & neutral

Telefon+43 699 10203012
Emailoffice@biber-salzburg.at
onlineoder gleich hier ONLINE

 

Beratungsstellen

Salzburg Flachgau Tennengau Pongau Pinzgau Lungau

 

Biber Beratungsstellen Land Salzburg